• Facebook
  • Twitter
  • Instagram
vice/sebastianweis.jpeg

CASH FOR KIM

 

Ausgehend von einem Unfallbericht zum Tod eines nordkoreanischen Schweißers in der CRIST-Werft in Gdingen 2014, haben Manuel Freundt und ich herausgefunden, für welche Unternehmen Nordkoreaner in Polen arbeiten, wie hoch die Löhne sind, welche die Arbeiter augenscheinlich zum größten Teil nicht behalten können, und wer bewusst oder unwissentlich—von Nordkorea über norwegische, dänische und britische Auftraggeber—von deren Arbeits- und Lohnsituation profitiert.

Wir haben dafür auch mit jenen nordkoreanischen Arbeitern sprechen können, die abgeschirmt, überwacht und wohl aus Angst vor Strafe eigentlich niemandem Auskunft darüber geben, unter welchen Bedingungen sie in Polen leben und arbeiten.

(VICE 2015)